José Carreras Weihnachtskonzert

José Carreras gastiert für ein exklusives Weihnachtskonzert in Braunschweig / 25-jähriges Jubiläum seiner Leukämie-Stiftung

 
Der spanischen Startenor José Carreras kommt für ein exklusives Weihnachtskonzert nach Braunschweig: Am 17. Dezember 2013 tritt José Carreras in der Volkswagenhalle mit einem feierlichen Programm auf. Mit auf der Bühne sind die Sopranistin Natalia Ushakova, Crossover Künstlerin Kamaliya sowie der Star Dirigent David Giménez. Außerdem wird das 25-jährige Bestehen der José Carreras Leukämie-Stiftung mit einer Gala gefeiert.

José Carreras nimmt in der Musikwelt eine herausragende Stellung ein. Sein meteoritenhafter Aufstieg begann früh mit Debüts an den renommiertesten Opernhäusern und bei den größten Festivals der Welt, darunter die Mailänder Scala, Metropolitan Opera House in New York, die Wiener Staatsoper, das Londoner Royal Opera House, die Salzburger Festspiele und Verona. Er hat mit den berühmtesten Dirigenten zusammengearbeitet und die Konzerte der „3 Tenöre“, die Carreras gemeinsam mit seinen Kollegen Plácido Domingo und Luciano Pavarotti bestritt, gehören zu den spektakulärste Klassikereignissen der Neuzeit. Mit über 100 Millionen verkauften CDs und zwei Milliarden TV Zuschauern weltweit ist der Auftritt der „3 Tenöre“ in Los Angeles eines der legendärsten Musik Events aller Zeiten.

In der Volkswagen Halle Braunschweig gibt José Carreras nun ein exklusives Weihnachtskonzert, es ist das einzige Carreras-Konzert in diesem Jahr in Deutschland. Begleitet wird er von der russischen Sopranistin Natalia Ushakova, der ukrainischen Crossover Künstlerin Kamaliya sowie dem Staats-orchester Braunschweig mit Chor unter der Leitung des katalonischen Star Dirigenten David Giménez. José Carreras und seine Gäste werden im stimmungsvollen Ambiente nicht nur die beliebtesten Weihnachtslieder darbieten, sondern auch einige der schönsten Melodien der Musikwelt. Melodien, die ins Ohr gehen und einen feierlichen, wunderschönen Konzertabend garantieren.

Vor 25 Jahren hatte der Startenor seine eigene Leukämieerkrankung überwunden. Seitdem widmet er sich mit ganzer Kraft der „José Carreras Stiftung für Leukämiekranke", die 1988 in Barcelona gegründet wurde. Sein Antrieb ist der Wunsch, dass Leukämie in Zukunft heilbar sein soll – für immer und bei jedem. Das 25-jährige Jubiläum der Stiftung ist in diesem Jahr und wird mit der „José Carreras Gala" am 19. Dezember im Europa-Park Rust gefeiert. Der Pay-TV-Sender Sky wird die Benefiz-Gala live und unverschlüsselt übertragen.

Tickets für das Weihnachtskonzert am 17.12.2013 gibt es ab sofort über www.eventim.de und unter der Bestell-Hotline 01806 / 570 070, sowie bei der Konzertkasse Braunschweig über www.konzertkasse.de und unter 0531/1 66 06.

José Carreras & Friends - "25"

Albuminformationen

- Veröffentlichung 6. Dezember 2013 -  
                             

Einer der größten Tenöre aller Zeiten spielte jetzt mit seinen Freunden eine Ode an das Leben ein:  Es ist maravilloso...meraviglioso...marvellous...wunderbar

Auf der Suche danach, wofür es sich denn überhaupt lohnt zu leben, musste José Carreras nie lange nachdenken. Es ist die Musik - Die Musik zu verlieren, ist wie Sterben. Nun hat Carreras ein Album eingesungen, das überquillt vor Lebensfreude, vor Liebe, vor Dankbarkeit, vor Lust. Danke für diese wunderbare Gabe singen zu können. Danke für das Lachen. Die Tränen. Das Talent. Das Glück. Die Träume. Vor 25 Jahren schien es eine Weile, als hätte Carreras all das verloren. Vielleicht ist das der Moment, José Carreras selbst sprechen zu lassen, so, wie er es in seiner Autobiografie beschrieben hat: „21. Juli 1988. Ein wunderbarer Tag, mein Tag. Heute werde ich wieder singen, heute Abend in meinem geliebten Barcelona. Was hinter mir liegt, ist ein Albtraum. Vor einem Jahr war es erst, dass die grausamste Periode meines Lebens begonnen hatte... der Ausbruch der Leukämie.“

25 Jahre ist das her. Über hunderttausend Tage geschenktes Leben seither. 200.000 Menschen jubelten an diesem denkwürdigen Tag Carreras zu. Zwei Monate später, Staatsoper, Wien: Manche stehen 24 Stunden an, eisern, unverrückbar, um Karten für das Comebackkonzert von José Carreras zu bekommen. Bravi. Tränen, Standing Ovations am Ende. Carreras ist wieder da, hat erreicht, wovon er während seiner schrecklichen Krankheit träumte und was ihn ans Leben glauben ließ. Er singt wieder!

"25" wird auch das neue Album heißen, das José Carreras mit Freunden wie José Feliciano, Lang Lang, Richard Galiano, Alison Balsom oder David Garrett eingespielt hat (Produktion: Christian Kolonovits). Beginnend mit den berührenden, hymnischen Klangbildern von »Adoro«, begleitet von der Gitarre und der unverwechselbaren Stimme Felicianos,  zeigt Carreras erneut seine epochale Kunst der Interpretation, ein Lied, das voll eingängiger Melodien zum Treibstoff der Lebensfreude wird. »Esta tarde« ist ein Duett zwischen einer einmaligen menschlichen Stimme und einem genialen Pianisten, Carreras und Lang Lang. Mit »La Strada« zollt Carreras einem der schönsten Songs der Filmgeschichte Tribut: Gemalte Klangbilder und Kompositionsformen. Nicht strenger, künstlerischer Purismus, sondern mitreißende Lust, eingängige Melodien, Metaphern der Liebe. Alison Balsom, die wunderschöne, junge englische Musikerin, die bereits dreimal mit dem Brit-Award und dem Klassik-Echo ausgezeichnet wurde, spielt das beeindruckende Trompetensolo. Richard Galliano, einer der weltbesten Akkordeonisten, begleitet José Carreras bei »Non dimenticar« und unterstreicht die hohe musikalische Komplexität. Einer der Höhepunkte des neuen Albums von Carreras ist gleichzeitig das Credo des Tenors: »Meraviglioso«, wunderbar. Mitten in den Dreharbeiten zu dem Film »La Boheme« erkrankte Carreras, seine Überlebenschancen betrugen nicht einmal zehn Prozent. Er gab die Hoffnung nie auf, kämpfte und wurde gesund. 

„Es ist wie ein wunderbarer Traum“, sagt er heute. Zwischen Tod und Leben, zwischen damals und heute, liegen 25 Jahre. 25 Jahre neues Leben. „Mein 25. Geburtstag“, wie er sagt. Es liegen weltweite Auftritte in den größten Opernhäusern dazwischen, Solo-Konzerte und die legendären »3 Tenöre« (mit Pavarotti und Domingo), das spektakulärste Klassikereignis aller Zeiten mit 100 Millionen verkaufter CDs und zwei Milliarden Menschen weltweit, die die Konzertübertragung aus Los Angeles auf dem Fernsehschirm verfolgten. Aber da liegen auch Tage um Tage, Wochen um Wochen dazwischen, die er für die »Internationale José Carreras Leukämiestiftung« opferte, um anderen zu helfen. „Ich hatte das Bedürfnis etwas zurückzugeben.“ 300 Millionen Euro sammelte er für seine Stiftung, die auch in Deutschland eine Reihe von Tageskliniken betreibt und deren Ziel eine Hoffnung Carreras ist: „Leukämie muss heilbar werden. Für immer und für jeden.“

"25", ein Album, mit dem José Carreras die Elementarteilchen der Lebensfreude in die Musik einschließt, ein Imaginarium, das sich dem Prinzip Hoffnung verpflichtet.
 

Artist:José Carreras
Titel: 25
Release Date:    6. Dezember 2012
Label:Embassy of Music
Vertrieb:Warner