V.A. Aus Finnland x Reeperbahnfestival

- Veröffentlichung 18. September 2015 -
 

Music Finland und Believe Digital freuen sich, eine handverlesene Auswahl an Finnlands momentan bester Musik präsentieren zu können, um Finnland als erstes Land im Fokus des Reeperbahn Festivals zu feiern. Auf „Aus Finnland x Reeperbahn Festival 2015” findet sich großartige neue Musik von Künstlern wie Lapko, Black Lizard, Ronya, K-X-P, LCMDF und Noah Kin.

Mit dieser wundervollen und vielseitigen Compilation könnt ihr euch perfekt auf das Festival einstimmen. Von Hip Hop, Indie Pop und Rock findet sich auf „Aus Finnland x Reeperbahn Festival 2015" alles – die Kompilation passt zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Die wichtigsten Bands im Einzelnen sind:


LCMDF

LCMDF sind wohl Finnlands erste und grösste Indie-Blogsensation und gelangten, nur wenige Monate nach der Gründung 2008, direkt aus dem Proberaum auf internationale Bühnen (und schliesslich zu Heavenly Records). Einige Jahre später, nun nur noch aus dem Schwesterduo Emma und Mia Kemppainen bestehend, sind LCMDF mit neuem Material zurück - eingängiger und arroganter Pop, der das Publikum zum Hüpfen bringt.

„Grosser, frecher Pop mit manchmal einem Hauch von Charli XCX hier oder M.I.A. da.“ - Stereogum


Black Lizard

Psychodelischer Rock kann oft zeitlos und klassisch sein, aber das muss nicht heissen, dass die Bands zu Statuen werden, welche nur der Tradition dienen. Black Lizard schätzen die Vergangenheit – sie haben auf ihrem 2013 Debüt sogar mit Sonic Boom (Spacemen 3) und Anton Newcombe (The Brian Jonestown Massacre) zusammen gearbeitet – aber die Band lebt in der Gegenwart. Black Lizards Hauptwaffen sind eine Gitarrensound-Mauer sowie hypnotische und repetitive Melodien, welche sie aus der Tradition des Shoegaze und Garagenrock heraufbeschwören.

„Diese Band schreibt grossartige Songs und Melodien, hat eine eigene Identität und einen echten Sinn für Stil.“ – Nordic Music Review


K-X-P

K-X-P, angeführt von der finnischen Untergrund-Rocklegende Timo Kaukolampi, verbinden unterschiedliche Elemente wie Krautrock, Pop und Ambient Techno so, dass es logisch – und normalerweise ziemlich episch - klingt. Das kann man auf den soliden Alben von K-X-P hören, aber man sollte sie wirklich live auf der Bühne erleben. Kaukolampis intensive Präsenz, kombiniert mit dem hypnotischen Groove der zwei Schlagzeuger machen K-X-P zu einer fesselnden Liveband.

„Ihre Musik ist unglaublich rhythmisch, ihre Grooves – paranoider, dunkler Disko und Motorik – tief.“ – Pitchfork


Lapko
In ihre lange Karriere haben es Lapko geschafft sich von Indie-Lieblingen zu einer von Finnlands herausragenden modernen Rockbands zu entwickeln. Auf ihrem sechsten Album „Freedom“ mischen Lapko klassische, alternative Rockriffs mit Ville Maljas emotionalem Gesang, progressiven Arrangements und kraftvollem Spiel.


Noah Kin
Durch das Internet sind Territorialismus sowie stilistische Reinheit im Hip Hop längst vergessen. Der in Helsinki wohnende Noah Kin ist ein Paradebeispiel: Seine Beats sind elektronisch und experimental, seine Texte sind sehr persönlich und so weit von Mainstream-Rapklischees entfernt wie nur möglich. Aber wie Kanye West und Drake bewiesen haben, gibt es im Hip Hop nun Platz für emotionale und ECHTE Typen. Und man kann nicht echter sein als Noah Kin. Er begann im zarten Alter von 12 zu rappen, und mit seinen heute 21 Jahren hat er schon drei Alben veröffentlicht.

„Noah Kin ist das nächste grosse Ding im Hip Hop.“ – District MTV


The Scenes
The Scenes stammen aus dem Norden Finnlands und verschmelzen progressiven Rock mit Hardcore Punk-Einflüssen. Die jugendliche Band ist bekannt für ihre unglaublich energiegeladenen Konzerte - es ist nicht ungewöhnlich, dass ein, zwei Instrumente zu Bruch gehen. Ihre zwei Alben Images of animals crying in public und Beige sind Favoriten der finnischen Fans und Kritiker zugleich, und die Band ist durch das literarische Können von Gitarrist und Autor Miki Liukkonen zu weiterem Ruhm gelangt.

„So klingt eine Band, die ihren Höhepunkt erreicht, und mit Sänger Konsta Koivisto haben sie einen potentiellen Superstar in ihren Reihen.“ – The Line of Best Fit


Venior
Venior ist eine 21-jährige Singer-Songwriter-Produzentin, welche in Finnland geboren ist und momentan in Stockholm lebt, obwohl sie auch oft nach L.A., Berlin und Helsinki reist um Songs zu produzieren und mit anderen Musikern zusammen zu arbeiten. Elektronischer Pop mit einem Hauch von Hip Hop – Veniors erste offizielle Single Sugar Rush erscheint im September. Ende 2015, Anfang 2016 werden viele neue Venior Songs veröffentlicht werden – sowohl von ihr selbst als auch mit ihr als Kollaborateurin.

 

Artist:V.A.
Album:Aus Finnland x Reeperbahnfestival
Release Date:   18. September 2015
Label: Believe Digital Germany